SchwimmunionMelkLogoFarbe

MENÜ

Topfenstrudel

Topfenstrudel

Der Topfenstrudel zählt zu den Klassikern der österreichischen Küche. Ein besonderer Genuss ist es, wenn der Strudel mit köstlicher Fülle aus Topfen, Grieß und Rosinen, noch warm vom Backen, gegessen wird. Gerne wird zum Topfenstrudel auch Vanillesauce serviert.

Es gibt zwei Arten einen guten Topfenstrudel zu machen: Zum Einen mit einem gezogenen Strudelteig und zum Anderen mit einem Blätterteig. Bei diesem Topfenstrudel Rezept mit besonders flaumigen Topfen-Füllung haben wir uns für den selbst gemachten, gezogenen Strudelteig entschieden.

Mit unserer verbesserten Rezeptur gelingt auch dir ein köstlicher Topfenstrudel!

Zutaten:

Strudelteig
150 g glattes Weizenmehl
75 ml Wasser (lauwarm)
1 EL Öl
¼ TL Salz
Öl oder flüssige Butter zum Bestreichen
Topfenstrudelfülle
½ kg Topfen
2 EL Grieß
50 g Butter (zimmerwarm)
80 g Zucker
3 Eier
1 Prise Salz
Vanille, Zitronenschale für den Geschmack
Optional
1 Schuss Rum
1 handvoll Rosinen
etwas Sauerrahm


Zubereitung

Strudelteig machen
Für den Strudelteig Mehl mit Salz in einer Schüssel verrühren. Mit Wasser und Öl zu einem geschmeidigen, mittelfesten Teig kneten. Entweder mit dem Mixer oder in der Küchenmaschine bis der Strudelteig schön glatt ist.
Den Strudelteig zu einer Kugel schleifen und mit Öl bestreichen. In einer Schüssel zugedeckt mindestens eine Stunde, besser über Nacht ruhen lassen.
Durch die lange Rastzeit lässt sich der Teig am nächsten Tag besonders leicht ausziehen und verarbeiten.
Topfenfülle vorbereiten
Für die Fülle die Eier in Dotter und Eiklar trennen. Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker schaumig rühren und die Eidotter zum Schluss nach und nach unterrühren.
Topfenstrudel Zutaten
Topfen, Grieß, Zitronenschale und Vanille zum Butterabtrieb geben und glatt rühren. Die Topfenmasse zur Seite stellen, so kann der Grieß schon etwas anziehen.
Nun die Eiklar mit einer Prise Salz zu festem Eischnee schlagen, unter die Topfenfülle heben und abschmecken.
Den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Strudelteig ausziehen & füllen
Ein Geschirr- oder Strudeltuch auf die Arbeitsfläche legen und mit etwas Mehl bestäuben. Den Strudelteig auf das Strudeltuch legen. Zuerst etwas flach drücken und weiter zu einem Rechteck ausziehen. Die Breite sollte in etwa der Kastenform entsprechen.
Den Strudelteig dabei nicht zu dünn ausziehen, da die Topfenmasse generell etwas schwerer ist.
Beim Füllen einen rund 5 Zentimeter breiten Rand freilassen. Die vorbereitete Topfenfülle auf die ersten zwei Drittel des Teiges verteilen.
Wer möchte, bestreut den Strudel hier mit Rosinen oder Rumrosinen.
Nun die Teigränder einschlagen und mit Hilfe vom Strudeltuch einrollen. Den Topfenstrudel mit etwas Gefühl in eine befettete Kastenform stürzen.
Zum Schluss den Topfenstrudel mit Öl oder flüssiger Butter bestreichen und für rund eine ½ Stunde bei 200° im Ofen backen.
Bestrichen mit verquirltem Ei bekommt der Strudel einen schönen Glanz.
Tipp aus der Küche
Am leichtesten ist es diesen Topfenstrudel in einer Kastenform zu backen. Dadurch "wächst er in die Höhe" und man bekommt schöne Stücke zum Schneiden, zudem knusprige "Ringerl", also einen knusprigen Rand. Auf dem Blech läuft der Topfenstrudel zu sehr in die Breite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Schwimm Union Melk 2022raiffeisen

office@schwimmunion-melk.at
Obfrau Alexandra Lehensteiner
ZVR-Zahl 1517307680
Bank: Raiffeisen Mittleres Mostviertel
IBAN: AT12 3293 9000 0382 1725 

 

In Kooperation mit download.gif

 

Logo_WAsserrettung_30.jpgÖJRK_NÖ_LOGO_30.jpg                                                                                           

German Albanian Croatian Czech English French Italian Portuguese Russian Spanish Ukrainian

Datenschutz&Impressum     AGB      Uber uns    Ein Verein der Sport Union Österreich